Tiefe Hocke

08. März 2019 by F7-News 245 Views

Die tiefe Hocke, auch Third World Squat genannt, bereitet den meisten Menschen heutzutage Schwierigkeiten.

Doch was ist eine „Tiefe Hocke“? Diejenigen von euch, die Kleinkinder Zuhause haben, können sich eine vorbildliche Hocke aus der Nähe anschauen. Denn die tiefe Hocke ist für uns, wenn sie richtig ausgeführt wird, biomechanisch die bequemste und gesündeste Art sich hinzusetzen.

Kleinkinder können eine tiefe Hocke üblicherweise problemlos ausführen. Sie halten dabei den Rücken grade und die Füße flach auf dem Boden, ohne darüber großartig nachzudenken. Sie nutzen sie täglich, zum Beispiel um auf dem Boden zu spielen oder etwas vom Boden aufzuheben.

Bedauernswerterweise verlernen die meisten von uns diese Fähigkeit schon im Teenager-Alter dadurch, dass wir die dafür notwendige Beweglichkeit in der Hüfte und den Fußgelenken verlieren. Unsere Gelenke “rosten ein”.

Ob im Klassenzimmer, in Hörsälen oder später im Büro, wir verbringen einen Großteil unserer Zeit damit, auf Stühlen zu sitzen, sodass die tiefe Hocke peu à peu aus unserem Alltag verschwindet.

Kannst du bequem in der tiefen Hocke sitzen oder bereitet es dir Schwierigkeiten die richtige Position einzunehmen? Dann schau doch bei uns im Functional 7 vorbei, wir helfen dir dabei, deine Mobilität zu verbessern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Mir doch egal. Ich akzeptiere.