Training mit dem RIP-Trainer

21. Juni 2019 by F7-News 100 Views

Der Name dieses Trainingsgeräts lässt nichts Gutes vermuten. Doch keine Angst: zwar ist das Training mit dem RIP-Trainer extrem anstrengend und du kannst dich damit an deine Grenzen bringen. Im Gegenzug wirst du allerdings deine Leistungsfähigkeit in kürzester Zeit auf ein neues Level heben und neue Trainingsreize setzen.

Sowohl deine Ausdauer, also auch Kraft und Koordination lassen sich mithilfe des RIP-Trainers effektiv verbessern. Besonders aber wirst du deine Rumpf-Muskulatur – auch als Core bezeichnet – extrem stärken können. Und genau Das – eine stabile Körpermitte – ist meiner Meinung nach der wichtigste Grundstein, um frei von Verletzungen und Schmerzen, sowie leistungsfähig durchs Leben zu schreiten.

Doch was genau ist der RIP-Trainer eigentlich? Er besteht aus einer stabilen Stange, an der auf einer Seite ein Gummiseil befestigt ist, welches wiederum an einem stabilen Anker fixiert wird. Dabei hältst du beim Training mit dem RIP den Stab in den Händen. Dadurch, dass du stets gegen den einseitigen Zug des Gummiseils arbeiten musst, spannst du automatisch deine gesamte Bauch- und Rückenmuskulatur an. Somit werden auch deine tiefliegenden Muskeln aktiviert, die für deine Stabilität, Gleichgewichtsfähigkeit und den Schutz deiner Wirbelsäule verantwortlich sind. Ebenso wird dadurch deine aufrechte Körperhaltung verbessert und muskuläre Dysbalancen werden durch die jeweils einseitige, anti-rotationale Belastung ausgeglichen. Das Training mit dem RIP beinhaltet Zug-, Druck- sowie Rotationsbewegungen. Da durch das stetige Gegenhalten gegen das Gummiseil sehr viele Muskeln arbeiten müssen, wird dein Stoffwechsel sehr stark angeregt. Somit wirst du durch das Krafttraining mit dem RIP nicht nur stärker, sondern verbesserst auch äußerst zeitsparend deine gesamte Kondition und Ausdauer. Damit profitieren nicht nur Hobbysportler von diesem Trainingsgerät, sondern auch Leistungssportler können aufgrund der individuellen Intensitätssteuerung wirkungsvolle Trainingsreize setzen. Besonders bei Golf-, Tennis-, Hockey- oder auch Box-Sportlern ist der RIP-Trainer sehr beliebt, da die spezifischen Bewegungen der jeweiligen Sportart gegen den Widerstand des Gummiseils imitiert und verbessert werden können.

Übrigens wird dir mit dem RIP garantiert nie langweilig. Denn der Kreativität sind bei den Übungen keine Grenzen gesetzt. Die Grundübungen können beliebig variiert und schon durch kleine Veränderungen extrem erschwert werden. Entfernst du dich etwas vom Ankerpunkt, erhöht sich der Zug des Gummiseils. Wechselst du von einer stabilen Grätsche in einen Ausfallschritt, wird die Übung instabiler. Dadurch musst du dich viel stärker auf die Übungsausführung konzentrieren. Und das sind nur zwei der Variationsmöglichkeiten.

Du siehst, der RIP-Trainer ist das perfekte Trainingsgerät für ein schweißtreibendes und effektives Ganzkörper-Workout, das dich in allen Bereichen fordert, aber gleichzeitig Spaß und Abwechslung für dein Training mit sich bringt!

Einmal pro Woche bieten wir im Functional7 einen Kurs an, in dem wir gezielt mit dem RIP arbeiten. Komm‘ doch vorbei und lass‘ dich von diesem tollen und äußerst funktionellen Trainingstool überzeugen. Alternativ zeigen wir Trainer dir auch gerne jederzeit verschiedenste Übungen mit dem RIP, mit denen du deinen individuellen Trainingszielen einen großen Schritt näher kommen wirst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Mir doch egal. Ich akzeptiere.